Im Land des Flüsterns - BARBARA DEMICK

Im Land des Flüsterns - BARBARA DEMICK
 
Kostenlose Rücksendung
Trusted Shops zertifiziert
  • SW21934
9,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 
Menge

Sofort versandfertig,
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

 
Geschichten aus dem Alltag in Nordkorea Seit den massiven Kriegsdrohungen Nordkoreas... mehr
Produktinformationen "Im Land des Flüsterns - BARBARA DEMICK"

Geschichten aus dem Alltag in Nordkorea

Seit den massiven Kriegsdrohungen Nordkoreas gegenüber Südkorea und den USA im Frühjahr 2013 steht das streng abgeschottete Land im Fokus des internationalen Interesses. Die langjährige Ostasien-Korrespondentin der Los Angeles Times Barbara Demick ist eine exzellente Kennerin der Verhältnisse in der diktatorisch regierten Volksrepublik. In ihrem mit dem Human Rights Book Award ausgezeichneten Buch liefert sie tiefe und verstörende Einblicke in das Alltagsleben Nordkoreas und zeigt uns eine ferne, sehr fremde und nahezu unbekannte Welt.

"Auf dem deutschsprachigen Buchmarkt kommt wohl nichts näher an den nordkoreanischen Alltag heran als dieses ausgezeichnet geschriebene Buch." Süddeutsche Zeitung

"Ungewöhnlich, klug, engagiert" der Freitag

Weiterführende Links zu "Im Land des Flüsterns - BARBARA DEMICK"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Im Land des Flüsterns - BARBARA DEMICK"
05.06.2017

Informativ wie ein Sachbuch, lesenswert wie ein Roman.

Das Buch umfasst 20 Kapitel in denen Alltag und Lebensweise von verschiedenen Charakteren in einer Story-ähnlichen Erzählweise dargestellt sind.

Dabei werden die von der Autorin gesammelten Fakten perfekt in die Geschichten mit eingebaut. So liest sich das Buch hauptsächlich wie ein guter Roman, ist aber mit den Inhalten über das vorherrschende System in Form des Erzählers untermalt.

Die Figuren handeln nach ihrem Sinn und Verstand, wie er nun mal in diesem Land geformt wurden. Der Erzähler liefert die Hintergründe, wie es dazu kam. Die Tristesse wirkt manchmal so real, dass es Bauchschmerzen bereitet.

Man lernt neben dem Aufbau des Systems (Hierarchie, Regeln, Gesetze, Führerkult) auch historisches (Koreakrieg und die Teilung des Landes) und auch einiges an koreanischer Landeskultur (Essen, Traditionen usw.) kennen und wie die Arbeiterpartei Nordkoreas versucht in allen dieser Bereiche Einfluss und Meinungshoheit zu etablieren und auf krankhafte Art aufrecht zu erhalten.

Zum Vergleich: Es sind kaum Ausschnitte aus Gefangenenlagern beschrieben und doch zieht sich ein Schrecken von Tyrannei durch das Buch, denn in Nordkorea ist die Tyrannei demnach so Omnipräsent, dass sie sich durch die kleinsten Details des Lebensalltags zieht.

Die Figuren verkörpern dies angemessen, gerade die Gefühlswelt und der Leidensweg derer, die bis zu Ihrer Flucht 100% hinter dem System standen ist für den Leser wie eine Achterbahn.

Ab der Mitte bis über das zweite Drittel wird zudem die große Hungersnot der 90er Jahre mit ihren vollkommen krankhaften Folgen beschrieben. Ein im Westen aufgewachsener Mensch möchte gar nicht glauben, das so etwas existiert und dass in der größten Not die Menschen immer noch ihre Tyrannen lobpreisen wie Götter.

Das darauffolgende kapitel über die Flucht wirkt dabei wie eine regelrechte Erleichterung.

Alles in allem ist dieses Buch vollstens zu empfehlen. Vom Anspruch her ist es so geschrieben, dass auch Schüler der fortgeschrittenen Sekundarstufe sich unter Rat und Unterstützung der Eltern (einige Abschnitte sind doch etwas verstörend) mit diesem Buch auseinandersetzen können.

13.08.2015

Spanend wie ein Krimi

Nach "Maos grosser Hunger" ist dieses Buch zwar nicht mehr ganz so schockierend, dafür ist es mehr gefühlsbetont. Spannend, traurig, ernüchternd.... Absolut empfehlenswert!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Angeschaut